Goldrute (Solidago) bei Blasenentzündung

Solidago

Die Goldrute (Solidago) ist eine alte Heilpflanze, die ihre Wirkung vor allem an Niere und Blase entfaltet, aber auch bei Rheuma helfen kann. Solidago wird bei Nierensteinen, Blasensteinen, Blasen- und Nierenentzündungen sowie Störungen und Schmerzen bei der Harnentleerung angewendet. Eine frühzeitige Anwendung bei akuten Infekten kann die Einnahme von Antibiotika ersetzen. 

Eigenschaften von Solidago

Die Goldrute hat wassertreibende, schleimlösende, wundheilende, anregende, stopfende und entzündungshemmende Eigenschaften. Nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist die thermische Wirkung kühl, die zugeordneten Organe sind Lunge, Blase und Nieren. Solidago wirkt demnach krampflösend und trocknet Schleim und Feuchtigkeit und gilt als Blutreinigungsmittel. Sie gilt als hervorragendes Heilkraut gegen viele Nierenkrankheiten. Verantwortlich sind die Stoffe Flavonoide und Saponine, die in der Pflanze enthalten sind und eine leistungssteigerndere Wirkung der Nieren zur Folge haben. 

Die Anwendung

Insbesondere bei Therapien bei Blasen- und Nierensteinen ist zur Durchspülung der ableitenden Harnwege die Verwendung von Tees sehr wichtig, denn man sollte hier sowieso viel trinken. Die Steine werden zwar nicht aufgelöst, aber der Weitertransport wird erleichtert und kleine Kristalle, aus denen neue Kristalle entstehen könnten, werden durch den vermehrten Harnfluss einfach weggeschwemmt. 

Das ist ebenso bei Harnwegsinfektionen wichtig, denn wenn die Keimzahl gering ist, dann wird der Körper mit der Belastung besser fertig. Solidago kommt immer dann zur Anwendung, wenn der Körper Wasser angesammelt hat (zB bei Herzerkrankungen, Leber- und Nierenleiden). 

Bei Nierenkoliken helfen Tee und Tinktur oftmals sehr schnell. Männer mit einer vergrößerten Prostata können in ihren Tee „Kleinblütige Weideröschen“ mischen, was die Wirkung verstärkt. Bei Nierenblutungen gibt man zum Solidago noch Hirtentäschel. 

Bei richtiger Anwendung kann sie sehr erfolgreich dafür verwendet werden, immer wiederkehrende Harnwegsinfektionen oder Missempfindungen im Blasenbereich („Reizblase„) zu verhindern bzw. zu beruhigen. Für diese Anwendung wird Solidago als Urtinktur verwendet. 

Solidago ist ein Nierenfunktionsmittel der besten Sorte, denn sie stärkt und baut das (geschädigte) Nierengewebe wieder auf. 

Rezepte mit dem Wunderkraut Solidago & Einnahme

Rezept Goldrutenessenz 

  • Ein Glas zur Hälfte mit frischer, zerschnittener Goldrute füllen und mit Bio-Weißwein auffüllen
  • 8 bis 14 Tage lang stehenlassen, dann abfiltern
  • Ein kleines Glas zu den Mahlzeiten unterstützt die Nierenfunktion

Rezept Goldruten Tinktur

  • In eine Flasche füllt man 1/2 Liter Weingeist, Wein oder Schnaps und 3 Hand voll getrockneter Goldrute und verschließt sie. Die Flasche stellt man 8 bis 10 Tage an die Sonne oder in gleichmäßige Wärme (15 bis 20°C) und schüttelt sie öfters auf. Dann wird filtriert und die Tinktur gut verschlossen. Nach 8 Tagen ist die Tinktur gebrauchsfähig. Die Goldruten Tinktur wird tropfenweise eingenommen:

Einnahme bei akuter Blasenentzündung bzw. akutem Harnwegsinfekt

Möglichst frühzeitig bei Auftreten der ersten Symptome 5 Tropfen in etwas Wasser geben und jede Stunde trinken. Diese Einnahme solange fortsetzen, bis die Beschwerden wesentlich verbessert sind (ca. 1-3 Tage).

Dann für drei Tage dreimal täglich 15 Tropfen in etwas Wasser geben und trinken.

Einname bei wiederkehrenden Harnwegsinfektionen oder Reizblase

10 Tropfen in etwas Wasser einmal täglich, dies über mehrere Monate. Sollte trotzdem ein akuter Infekt auftreten, wird die Goldrute wie im oberen Absatz angeführt eingenommen, anschließend wieder auf 10 Tropfen täglich reduzieren.

Goldrutentee:

2 Teelöffel Kraut (frisch oder getrocknet) werden mit 1/4 Liter kaltem Wasser übergossen und erhitzt. Kurz ziehen lassen und trinken. Ein Aufguss ist ebenso wirksam, dazu übergießt man die Goldrute mit kochendem Wasser und lässt 10 Minuten ziehen. 3 Tassen pro Tag sind ausreichend.

Rezepte für Blasentee und Nierentee

Blasentee bei Entzündungen:

  • 2 Teile Goldrute
  • 2 Teile Birkenblätter
  • 1 Teil Eberwurz oder Hauhechelwurzel

Nierentee:

  • 3 Teile Goldrute
  • 3 Teile Rosmarin
  • 3 Teile Berberitze
  • 2 Teile Kapuzinerkresse
  • 2 Teile Bruchkraut

Woher bekommt man die Goldrute?

Wer die Möglichkeit hat, kann die Goldrute Zuhause im Garten anpflanzen. Man kann sie auch auf Feldern und Wiesen, in Kahlschlägen, lichten Wäldern, trockenen Waldwiesen und auf sonnigen Hängen in höheren Lagen finden. Jedoch sollte man sie nicht mit der kanadischen Kulturform verwechseln. Diese breitet sich überall aus und verdrängt so mancherorts die richtige Goldrute. Zum Konservieren bzw. Aufbewahren die blühenden Sprossspitzen sofort in kleine Teile schneiden, da sie ansonsten weiter Samen entwickeln. Im Schatten oder im Backrohr bei höchstens 40 Grad langsam trocknen. In Papier- oder Stoffsäckchen geben und während des Jahres verbrauchen. Nach einem Jahr haben sich die Wirkstoffe nämlich verflüchtigt. 

Natürlich sind fertige Produkte aus Solidago auch käuflich erwerblich. Es gibt zahlreiche Nieren- und Blasentees, die die Kräuter der Goldrute enthalten. Und in Apotheken können Goldrutentropfen bestellt werden. 

Persönliche Erfahrungen mit Solidago

Ich habe die Solidago Tropfen von meinem damaligen ganzheitlichen Facharzt für Nierenerkrankungen ziemlich zu Beginn des Ausbruchs im Jahr 2014 verschrieben bekommen. Ich war sehr zufrieden mit der Wirkung und nahm sie nicht nur bei akuten Blasenentzündungen, sondern auch als Vorbeugung vor neuen Infekten. Die Tropfen kamen auch mit auf unsere Reise und zu Beginn nahm ich sie auch hier jeden Tag. Leider habe ich sie dann als sie leer waren, in keinem der Länder mehr erhalten und so habe ich mich um Alternativen umsehen müssen. Ich kann die Einnahme von Solidago vollkommen empfehlen, da sie mir selbst als Unterstützung im Kampf gegen die ständig wiederkehrenden Harnwegsinfektionen sehr geholfen haben.  Solidago ist ein tolles natürliches Hilfsmittel gegen Blasenentzündungen und kann im Idealfall sogar eine Antibiotikatherapie ersetzen. Über unseren Shop kannst du die Goldrutentropfen kaufen*:

 Solidago

Quelle:

 

***Hinweis: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir über unsere eigenen Erlebnisse und Erfahrungen berichten. Wir sind keine Mediziner oder Ernährungsberater. Das Lesen dieses Artikels ersetzt weder eine ärztliche noch eine andere therapeutische Behandlung. Wenn du eine ernsthafte gesundheitsbedrohliche Krankheit hast, ziehe bitte zusätzlich einen Experten bzw. Arzt zurate. Mehr zu unserer Geschichte bzw. unseren Erfahrungen kannst du in den Artikeln „Mein Leben – Mein Weg“ und „Gemeinsam sind wir stark“ sowie auf der Seite „Über uns“ nachlesen.***

 

*Affiliate-Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo